Servo-Timer Version 7

In der Version 7 sind alle Leistungsmerkmale der Version 5 enthalten:
* Vorlaufzeit beim Einschalten des Timers zum Einhängen der Ruder (Parameter "Fix")
* Aufruf des vorletzten Parameters bei einem Fehler während der Beschleunigungsphase (Parameter "AccelFail")
* Umprogrammierung der jeweiligen Eingänge auf  Schließer oder Öffner

Als Ergänzung ist bei dieser Timer Version ein Eingang für eine Schleuderschalter-Funktion hinzugekommen. Mit einem passenden Sensor, der bei einem festgelegten Beschleunigungswert, z.B. ein besonders kräftiger Zug an der Leine beim Beschleunigungsvorgang, während des F1A-Startes auslöst, kann durch zusätzliche Servo-Einstellungen noch mehr Höhe erreicht werden.
Da es offensichtlich zu Verwirrungen gekommen ist, weise ich hier noch einmal deutlich darauf hin, dass der Timer selbst keinen Sensor enthält, um Beschleunigungen oder anderweitige Bewegungen zu erfassen. Der Timer selbst ist absolut regelkonform zu F1A.

An einem Pin des Steckers für das Programmiergerät wird im Abstand von ca. 9 Sekunden ein kurzer Impuls ausgegeben, Dieser Impuls kann z.B. bei Anschluß einer LED als "Ortungsblitz" genutzt werden, dadurch wird die Sichtbarkeit des Flugmodells erheblich verbessert. Sollen leuchtstarke LED angeschlossen werden, muß ein kleiner Leistungsschalter zwischengeschaltet werden.

Die Timer gibt es als zwei verschiedenen Ausführungen:
1. 2-Servo-Ausführung, hier können maximal 2 Servos angeschlossen werden. Sie entspricht damit in allen Belangen der Timer-Variante 5.3
2. 4-Servo-Ausführung, hier können maximal 4 Servos angeschlossen werden, z.B. je ein Servo für den Backbord- und Steuerbordflügel.

Die Timer mit 4 Servos gibt es nun auch als Variante für den Anschluss einen Hakenservos mit dem Haken von Gerhard Aringer ("Aringer-Haken"). Eingestellt werden kann sowohl eine Wartezeit bis zum Öffnen des Hakens als auch die Öffnungszeit des Hakens.

Daten:
Anzahl anschließbarer Mikro- oder Hallschalter: 2 (für Haken offen/zu und vorne/hinten)
Anschließbare Fernsteuerung: 1 Anschluss "Training" oder "Wettbewerb" 
Anzahl anschließbarer Servos: 2 bis 6 (Stecker auf der Platine), pos. Impuls
Betriebsspannung: 7,4 V (LiPo-Akku); Alternativ-Variante für 3,7 V bzw. 4,8 V möglich
Spannungsreduzierung für Servos (nur Servos mit Betriebsspannung bis 6,0 V verwendbar)
Anschluss für lautstarkes Piezo-Element (Schallgeber zur akustischen Ortung des Modells)
Ruhestrom (Haken ausgelöst, ohne Servos): ca. 3 mA
Alarmstrom (Piezosignalgeber, ohne Servos): ca. 20 mA
Strom-Bedarf für 1 Stunde Alarm (ohne Servos): ca. 15 mAh
2-Servo-Typ: Abmessungen ca. 33x25x13mm, Gewicht ca. 15gr.
4-Servo-Typ: Abmessungen ca. 33x27x13mm, Gewicht ca. 18gr.

Gewichtsangaben inklusive 2 Hallschalter, Piezo-Signalgeber, Ein-/Aus-Schalter, Verdrahtung



F1A-Ablauf Flussdiagramm


F1A-Ablauf vereinfacht

F1E-Ablauf vereinfacht

F1E-Ablauf Timer V5 bis V9



Hier sind Beschreibungen zum Servo-Timer:

PDF: Parameter-Beschreibung für F1A


PDF: Anschluss Servotimer V7 an Funkbremse